»Ad personam«

Stephan Medem ist Spieler, Scout, Coach, Mental-Experte und Autor. Als »ATP-Tour-Professional« bereiste er die Welt und feierte Siege bei hochkarätigen Turnieren, Hauptfeld-Teilnahmen bei den French Open oder in Wimbledon inklusive. Als Honorartrainer war er sowohl für den Bayerischen Tennis-Verband, als auch für den Deutschen Tennis Bund tätig. Auch fungierte er als Sparringpartner von Boris Becker, Goran Ivanisevic, John McEnroe, Jimmy Connors, Pete Sampras, Jim Courier, Ivan Lendl, Andre Agassi, Yannick Noah, Steffi Graf, Martina Hingis, Gabriela Sabatini, Monica Seles, Chris Evert, Martina Navratilova und vielen mehr.

Hier ein Auszug seiner sportlichen Meriten: ITF-Weltmeister, Europameister im Kings Cup, Mitglied des Schweizer Davis-Cup-Teams, amerikanischer »All-American« College-Meister, mehrfacher Deutscher und Schweizer Meister, Nationalliga-Spieler in der Schweiz, langjähriger deutscher Bundesligaspieler, WTA-Tour-Coach, u.a. von Claudia Porwik (WTA 25), Anca Barna (WTA 48), Meike Babel (WTA 23), Laura Gildemeister (WTA 14), Karina Habsudova (US-Open-Juniorinnensiegerin, WTA 8), Barbara Rittner (WTA 21 und inzwischen »Head of Women`s Tennis« im Deutschen Tennis Bund)

In der Schweiz arbeitete Steph darüber hinaus als Grundschul- und Sportlehrer, es folgten Studium und Weiterbildung in Sport, Sportpsychologie sowie in asiatischen Kampf- und Meditationstechniken (Tai Chi, Kung-Fu, Kali, Qi Gong). Steph ist A-Member der GPTCA (Global Professional Tennis Coach Association) sowie von FEPSAC (European Federation of Sport Psychology). Als Scout für die Vermarktungsagentur »IMG« sowie als Autor des Teenie-Romans »playGIRL« sowie des Elternratgebers »Ich WILL nach Wimbledon« machte sich Steph ebenfalls einen Namen. Für das renommierte Newsportal »TWNR.de – HardcoreTennis« fungiert der Tennisenthusiast seit vielen Jahren als Experte für Mentalfragen. Er selbst bezeichnet sich als »Schüler, der jeden Tag dazu lernt«.